MediaMonkey Gold

MediaMonkey Gold 3.2.2.1300

Allround-Programm für digitale Musik

Mit MediaMonkey Gold kommt eine Allround-Software für Musiksammlungen auf den PC. Die Software verwaltet und spielt Musikdateien ab, brennt CDs und erstellt Wiedergabelisten. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • potentes Musikprogramm
  • Brennfunktion
  • Webradio
  • Party-Modus

Nachteile

  • Programmoberfläche langweilig

Herausragend
8

Mit MediaMonkey Gold kommt eine Allround-Software für Musiksammlungen auf den PC. Die Software verwaltet und spielt Musikdateien ab, brennt CDs und erstellt Wiedergabelisten.

MediaMonkey Gold ordnet die eigene Musiksammlung nach zahlreichen Kriterien wie Titel, Genre, Erscheinungsjahr oder nach einer eigenen Bewertung. Fehlende Informationen wie Album-Cover und Meta-Informationen zu den Musikstücken lädt man mit einem Klick aus dem Internet nach. In Playlists stellt man sich persönliche Abspiellisten zusammen und brennt die Lieder bei Bedarf über MediaMonkey Gold auf einen Silberling.

Die Musiksammlung überträgt man problemlos auf mobile Geräte wie iPods. Ein mitgelieferter Konverter wandelt die Musikdateien in andere Formate um. Ein Podcast-Abo, ein eingebundenes Internet-Radio sowie zahlreiche kleinere Funktionen wie beispielsweise ein Party-Modus runden das Musikprogramm MediaMonkey Gold ab.

Fazit MediaMonkey Gold kann so gut wie alles, was im Umgang mit Audio-Dateien Sinn macht. Trotz der unzähligen Funktionen bleibt das Programm angenehm flott und intuitiv nutzbar. Ein praktisches, vielseitiges und einfach gutes Musikprogramm.

Änderungen

  • Die aktuelle Version unterstützt das iPhone 3GS, Palm Pre, Android-Handys sowie die neuesten iPods inklusive iPod Nano 5G und iPod Touch 3G.

MediaMonkey Gold unterstützt die folgenden Formate

Audio CD, MP3, Ogg Vorbis, WAV, WMA, MPC, CDA, M3U, PLS, FLAC, VQF
MediaMonkey Gold

Download

MediaMonkey Gold 3.2.2.1300

Nutzer-Kommentare zu MediaMonkey Gold

  • colop

    von colop

    "einmal und nie wieder"

    Nach meinen Upgrade von der Free-Version auf die Gold 3-Version zu Weihnachten 2010 hatte ich gehofft, hier steckt mehr ... Mehr.

    Getestet am 29. Dezember 2011